DAA Stuttgart Duales Berufskolleg für Soziales

Duales Berufskolleg für Soziales (BK-DS)

Im ersten Jahr Schule und Praktikum kombiniert, da­nach im zweiten Jahr das Berufskolleg Fachhoch­schulreife – auch kein schlechter Plan, oder? Montags und dienstags vertiefen Sie in der Schule Ihre Kennt­nisse in den allgemeinbildenden Fächern sowie denen des beruflichen Umfelds, und an den restli­chen drei Tagen der Woche arbeiten Sie in sozialen Einrich­tungen mit. 900 Stunden Prakti­kum müssen Sie in diesem Jahr ableisten, z. B. in der Kranken-, Alten- oder Jugendpflege. Eine förmliche Abschlussprüfung findet in diesem Berufskolleg zwar nicht statt, aber es gibt zentrale Klassenarbeiten in Englisch und Mathematik. Die Termine und Inhalte werden hierbei landesweit einheitlich vom Kultusministerium vorgegeben und diese Klassenarbeiten haben eine doppelte Gewichtung.

In den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Biologie müssen Sie einen Notenschnitt von 3,0 erreichen, und über Ihr Praktikum schreiben sie einen Bericht. All das, damit Sie im Folgejahr das einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhoch­schul­reife erfolgreich bestehen können.

Interessant ist diese Schulart also vor allem für all jene, die die vielfältigen Aufgaben im Sozialbereich kennenlernen möchten, die sich in der praktischen Arbeit in diesem Bereich bewähren wollen, und die sich gleichzeitig die Voraussetzungen für ein Fachhochschulstudium schaffen wollen.

Zulassungsvoraussetzungen:
Mittlere Reife oder gleichwertig

Abschlüsse:
Zugangsberechtigung zum Berufskolleg Fachhochschulreife (Kernfachschnitt 3,0)

Förderungsmöglichkeiten

Angeboten in:
Stuttgart

Downloads

Angebote der Beruflichen Schulen DAA

Berufskollegs

Berufsfachschulen