Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt
Schülerin denkt nach

Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (BK-FH)

In einem Jahr Vollzeitschule die Fachhochschulreife bekommen und danach studieren können – bundesweit an Fachhochschulen – das wär's doch, oder?! Wenn Sie eine mindestens zweijährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben oder ersatzweise 5 Jahre Berufstätigkeit nachweisen können, dann gibt es in dieser Hinsicht nur noch ein offenes Ende: Sie müssen es tun!

In welcher Fachrichtung Sie das Berufskolleg Fachhochschulreife besuchen – kaufmän­nisch, technisch oder haus-/landwirtschaftlich/sozialpflegerisch – das hängt an der Berufsausbildung, die sie mitbringen.

Mit bestandener Abschlussprüfung im BK-FH erwerben Sie das Recht, bundesweit ohne Einschränkung an Fachhoch­schulen zu studieren, bzw. sich für einen Bachelor-Stu­diengang einzuschreiben. Es liegt an Ihnen – entscheiden Sie sich für Ihren Weg in eine neue berufliche Karriere!

Zulassungsvoraussetzungen:
Mittlere Reife, Berufsausbildung (mind. 2-jährig) oder 5 Jahre einschlägige Berufstätigkeit

Abschluss:
Fachhochschulreife

Förderungsmöglichkeiten

Angeboten in:
Stuttgart

Downloads

Schulen und Ausbildungsgänge bei den Beruflichen Schulen DAA

Berufskollegs

Berufsfachschulen

Vorqualifizierungsjahr Arbeit / Beruf